|  

Neue Ökobilanz für Getränkeverpackungen in Planung

16.03.2021 − 

In einer Antwort auf eine kleine Anfrage der FDP zum Verpackungsgesetz kündigt die Bundesregierung eine neue Ökobilanz für Getränkeverpackungen an.

Demnach planen das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt derzeit die Vergabe eines Vorhabens „Ökobilanzielle Analyse von Optimierungspotentialen von Getränkeverpackungen“. Mittel für eine solche Studie habe der Deutsche Bundestag bereitgestellt, heißt es. Mit den Ergebnissen könne nach der geplanten Studienlaufzeit im ersten Halbjahr 2023 gerechnet werden.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Circular Economy Initiative Deutschland: Ganzheitliche Betrachtung der Wertschöpfungskette ist unabdingbar

Knapp jeder dritte Deutsche hält Getränkedose für nicht recycelbar  − vor