|  

"Plastic tax" in Italien endgültig verschoben

15.05.2020 − 

Die Steuer auf Einwegkunststoffe für Verpackungsanwendungen in Höhe von 0,45 €/kg wird auf den 1. Januar  2021 verschoben. Ursprünglich war das in Kraft treten der Abgabe für den 1. Juli 2020 vorgesehen.

Verbände und Unternehmen der italienischen Kunststoffindustrie forderten angesichts der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie nach einer Atempause, um die Kunststoffbranche zu entlasten.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − BMEL legt neuen Entwurf der Druckfarbenverordnung vor

Papier- und Pappemarkt Deutschland:Angebot an braunem Kraftliner nach wie vor knapp, weitere Preiserhöhungen denkbar  − vor