|  

PlasticsEurope: Kunststoffproduktion in Deutschland unter Druck

10.05.2021 − 

Der Verband der Kunststofferzeuger PlasticsEurope hat anlässlich seines jährlichen Wirtschaftspressegesprächs über die Kunststoffsituation in Deutschland 2020 berichtet.

In Anbetracht der Pandemie sei die Kunststoffproduktion mit einem Minus von 1,8 % rückläufig gewesen. Der Umsatz der Branche ging im Vergleich zum Vorjahr um 8,7 % zurück. Die Exporte sanken leicht um 0,8 % und die Importe verringerten sich deutlich um über 7 %, so die Angaben.

Erschwerend kamen zuletzt die Auswirkungen der Pandemie wie verzögerte Wartungen oder wiederholte Produktionsstopps hinzu. Zudem blieben Importe aus den USA oder China aus, da in beiden Ländern die Nachfrage das Angebot übersteige. Ein Ende der Engpässe sei vorerst noch nicht zu erwarten.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − IK: Fehlende Rohstoffe und Preissteigerungen setzen Verpackungsherstellern zu

IK: Novelle des Verpackungsgesetzes wirft auch Schatten  − vor