|  

Polen: Papierhersteller fordern Einstufung als "systemrelevant"

31.03.2020 − 

Der Verband der polnischen Papierproduzenten SPP (Stowarzyszenie Papierników Polskich) appelliert an die polnische Regierung, die Papierbranche von Einschränkungen durch Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus auszunehmen.

Dabei verweist der SPP auf andere EU-Länder wie beispielsweise Italien oder Finnland, die bereits Unternehmen der Papierbranche als systemrelevant anerkennen. 

Des Weiteren äußerte sich der Verband besorgt über Grenzkontrollen oder -schließungen, wodurch der Handel und die Versorgung mit Rohstoffen erschwert wird. Auch müssten staatliche Anordnungen auch weiterhin das Recycling möglich machen.

 

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Markt für Polyamid:März verzeichnet eine hohe Nachfrage

++Update++Update++ Leitlinie erschienen: Gesamte Verpackungslieferkette für Ernährungsindustrie systemrelevant  − vor