|  

Propak: Österreichische Hersteller verarbeiten 2018 rund 1,2 Millionen Tonnen Papier und Karton

21.06.2019 − 

Der österreichische Fachverband Propak, Wien, hat jetzt eine positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2018 gezogen.

Demnach konnten die rund 100 im Verband organisierten Unternehmen mit knapp 9.200 Mitarbeitern 2018 in Österreich rund 1,2 Mio t Papier und Karton zu Produkten und Verpackungen verarbeiten. Diese hatten einen Wert von 2,4 Mrd €.

Insgesamt konnte die Branche damit laut Propack ein Plus von 3,3 % in Tonnen und einen wertmäßigen Zuwachs von 3,6 % generieren.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − VDMA: Produktion von Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen legt 2018 deutlich zu

USA erheben vorläufige Antidumpingzölle auf importierte Edelstahl-Kegs  − vor