|  

Steigende Nachfrage nach Alufolie für Verpackungen

22.11.2021 − 

Die Aluminiumfolienlieferungen der europäischen Hersteller gingen im dritten Quartal 2021 gegenüber dem Vorquartal zwar leicht zurück, übertrafen aber das Vorjahresquartal.

Wie der europäische Aluminiumfolienverband EAFA mitteilt, legte der Absatz mit 236.500 t um 1,3 % gegenüber dem Vorjahreswert zu. In den ersten neun Monaten dieses Jahres lag die Produktion den Angaben zufolge mit 723.000 t allerdings um 2,7 % über dem Niveau von 2020. Hintergrund ist laut dem Verband der gestiegene Inlandsverbrauchs, der den Rückgang beim Export ausgleichen konnte.

Auch die Nachfrage auf den europäischen Märkten erholte sich den Angaben zufolge weiter, und zwar stark (+ 7%). Der Absatz von dünner Folie, die hauptsächlich für flexible Verpackungen und Haushaltsfolie verwendet wird, stieg im dritten Quartal um 6 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dicke Folie, die für halbstarre Behälter, technische und andere Anwendungen verwendet wird, legte mit + 9 % auf diesen Märkten ebenfalls deutlich zu.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − IK: Recyclingquote bei Kunststoffverpackungen aus dem Gelben Sack liegt über gesetzlicher Zielvorgabe

Österreichs Papier- und Kartonverarbeiter sehen sich vor großen Herausforderungen  − vor