|  

Weißblech-Recyclingquote 2018 stabil bei über 90 %

22.01.2020 − 

In Deutschland verbrauchte Weißblechverpackungen wurden 2018 zu 90,4 % stofflich verwertet.

Darauf weist die thyssenkrupp Rasselstein GmbH hin und bezieht sich auf den von der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (GVM) in der jüngst veröffentlichten jährlichen Recycling-Bilanz für Verpackungen ermittelten Wert.

Mit dieser Angabe liege Weißblech erneut deutlich vor der Rate aller anderen Verpackungsmaterialien und habe sich auf hohem Niveau stabilisiert. Für 2017 hatte die GVM ebenfalls einen Wert von rund 91 % ermittelt.

Die Verwertungsquote aus Anfallstellen des privaten Endverbrauchs habe 2018 sogar bei 92,2 % gelegen, damit sei Weißblech hier erneut das meistrecycelte Verpackungsmaterial.

Den vollständingen Artikel und weitere Themen lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Papier- und Pappemarkt Deutschland:Für Kraftliner zeichnen sich stabile bis leicht rückläufige Preise ab

Mineralwasser: Glas-Mehrweg gewinnt, PET-Einweg verliert  − vor