|  

Wellpappeindustrie muss geopolitischen Unwägbarkeiten Tribut zollen

13.12.2019 − 

In der deutschen Wellpappendindustrie werden die Wachstumsraten im Jahr 2019 nicht wie erwartet ausfallen.

Das gab der Verband der Wellpappenindustrie (VDW) in Darmstadt bekannt. Dr. Oliver Wolfrum, Geschäftsführer des (VDW), hatte für das laufende Jahr ursprünglich mit einer anhaltend hohen Nachfrage nach Wellpappeprodukten gerechnet und einen Absatzzuwachs um 1 % vorhergesagt. Jedoch werde die Veränderungsrate, wie sich herauskristallisiert hat, beim arbeitstäglichen Wellpappenabsatz erstmals seit 2009 in den negativen Bereich rutschen.

Den Artikel und weitere Themen lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − FFI: Neuer stellvertretender Sprecher des Fachverbands

Markt für Biokunststoffe wächst bis 2024 um bis zu 15 Prozent  − vor