|  

Zweigleisiges Konzept zur Fachpack im September soll Planungssicherheit ermöglichen

23.03.2021 − 

Während pandemiebedingt einzelne Messen und Veranstaltungen für das gesamte Jahr bereits abgesagt wurden, hält die NürnbergMesse an der Fachpack fest.

Regulärer Termin ist nach wie vor der 28. bis 30. September 2021. Allerdings setzen die Veranstalter auf ein zweigleisiges Messekonzept. So soll die Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik und Prozesse entweder vor Ort im Messezentrum Nürnberg mit digitaler Erweiterung oder als rein digitales Branchen-Event durchgeführt werden.

Konkret bedeutet das zweigleisige Messekonzept der Fachpack:

- Gleis 1 fokussiert die Veranstaltung als physische Messe mit durchdachtem Hygienekonzept und bietet „on top“ eine neue digitale Ergänzung, so dass auch Besucher, die von Reisebeschränkungen betroffen sind, teilnehmen können.

- Falls es aufgrund der Pandemielage nötig sein sollte, werde auf Gleis 2 umgestiegen und der Verpackungsbranche ein rein digitales Event angeboten, heißt es seitens der Veranstalter. 

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − „Produkt enthält Kunststoff“: Brüssel berichtigt Kennzeichnungsvorgaben für Einwegkunststoffartikel

Lieferengpässe und Verteuerungen belasten kunststoffverarbeitende Industrie  − vor