EUWID-Marktbericht Aluminiumverpackungen: Viele Fragezeichen drücken auf die Stimmung

Die Bilanz der befragten Hersteller von Tuben, Getränke- und Aerosoldosen aus Aluminium für das erste Halbjahr 2022 fällt positiv aus.

Die Auftragsbücher waren durch die Bank weg gut gefüllt und auch aktuell Anfang Juli sollen die Produktionslinien vielerorts unter Volldampf laufen. Allerdings sehen sich die Hersteller von Aluminiumverpackungen zum Start in das zweite Halbjahr mit vielen Fragezeichen konfrontiert. Angesichts dem Mitte Juli drohenden Gaslieferstopp durch Russland, unverändert ruckelnder Lieferketten und zunehmenden Inflationsraten, die den Konsum drücken, befürchtet die Branche ein Abflachen der Nachfrage nach Aluminiumverpackungen im zweiten Halbjahr.

Sollte es in Deutschland zu einer Gasmangellage und zu Rationierungen durch die Bundesnetzagentur kommen, sei nicht gewährleistet, ob und in welchem Umfang produziert werden könnte, heißt es aus dem Markt.

Den vollständigen Bericht zum deutschen Markt für Aluminiumverpackungen finden Sie in EUWID Verpackung 28/22. Unsere Premium-Abonnenten können auf diesen ab 12:00 Uhr online zugreifen.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -