Markt für Etikettenpapiere: Lieferzeiten und Preise klettern in unbekannte Höhen

Über ein „Chaos-Quartal“ berichtet ein Hersteller von Etikettenpapieren im Rückblick auf die ersten drei Monate des laufenden Jahres.

Nach einer völlig ungewöhnlich hohen Ordertätigkeit über den Jahreswechsel habe die Nachfrage im Verlauf des 1. Quartals noch wesentlich stärker zugelegt. Dazu haben Marktbeobachtern zufolge mehrere Faktoren beigetragen, unter anderem der am 1. Januar begonnene und über 110 Tage andauernde Streik bei UPM in Finnland. Große Schwierigkeiten bereitet den Etikettenpapierherstellern aktuell die Versorgung mit Zellstoff. Infolge der Kriegssanktionen stehe kein Birkenzellstoff mehr zur Verfügung, heißt es gegenüber dem EUWID. Die Preise für Etikettenpapiere mussten parallel zu den Kostensteigerungen im 1. Quartal ebenfalls angehoben werden. Allerdings gab es bezüglich Termin und Höhe keine Einheitlichkeit unter den Produzenten....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -