EUWID-Marktbericht PET: Steigende Rezyklatpreise treffen auf Entspannung bei der Neuware

Die derzeit dauerhaft warmen Temperaturen haben die Nachfrage nach PET-Flaschen auf das Vor-Covid-Niveau zurückgeholt.

Auch der Absatz kleiner Gebinde, deren Nachfrage im Lockdown teilweise gen Null ging, soll sich wieder erholt haben - das Vorkrisenniveau werde in diesem Segment aber weiterhin nicht erreicht.

Die Kontrakt- und Spotpreise für PET-Neuware zeigen gleichzeitig eine leichte Entspannung auf hohem Niveau. Kaum zu erfassen sind hingegen die Preise für lebensmitteltaugliche Rezyklate, die nochmals deutlich angezogen haben. Zudem zeigt sich ein „Ausreißer“ nach unten am Markt, wie mehrere Gesprächspartner bestätigen. Demnach möchte ein Akteur mit seinen Mengen in den Markt kommen und soll lebensmitteltaugliches Rezyklat deutlich unter Marktpreis anbieten. Aufgrund der Marktgegebenheiten, dass mehr rPET benötigt wird als zur Verfügung steht und die Ballenpreise massiv angezogen haben, können Mitbewerber diese Preisdiskrepanz nicht nachvollziehen.   

Den vollständigen Bericht und Preisspiegel zum deutschen Markt für PET finden Abonennten in EUWID Verpackung 20/22. Unsere Premium-Abonnenten können auf diesen bereits heute ab 12:00 Uhr online zugreifen.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -