GB: Aktualisierter Leitfaden zur "Plastic Packaging Tax"

Am Freitag tritt in Großbritannien die „Plastic Packaging Tax" (PPT), eine Steuer auf Kunststoffverpackungen, in Kraft.

Ab dem 1. April wird für Verpackungen ab einem Schwellenwert von weniger als 30 % recyceltem Kunststoffanteil eine Steuer in Höhe von 200 £ pro t (rd. 240 €) erhoben. Vor wenigen Tagen hat die britische Finanzbehörde HMRC diesbezüglich einen aktualisierten Leitfaden veröffentlicht. Branchenakteure können jetzt genauer ermitteln, welche Verpackungen jeweils der Kunststoffsteuer unterliegen.

Bestandteil der Leitlinien sind unter anderem Definitionen und Anwendungsbeispiele im Zusammenhang mit Verbundmaterialien. Den betroffenen Unternehmen wird ebenfalls eine Berechnungsmethode zu Grunde gelegt, wie der Rezyklatanteil in einer Verpackung kalkuliert werden soll.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -