Markt für Altpapier Deutschland: Blick auf den Jahresanfang bereitet Sorge

Nach den starken Preisreduzierungen in der Zeit von August bis Oktober haben sich die Preise für die Massensorten im November kaum bewegt.

Auch für Dezember werden für Misch- und Kaufhausaltpapier nahezu unveränderte Preise erwartet. In Einzelfällen soll es sogar leichte Preissteigerungen geben.

Sorge bereitet den Entsorgern und Händlern jedoch, dass eine Reihe von Papierherstellern in Deutschland für die nächsten Wochen zum Teil umfangreiche Abstellmaßnahmen angekündigt hat. Der absehbar schwächeren Nachfrage könnte im Januar zudem ein größeres Angebot an Altpapier gegenüberstehen. Die Zeit nach Weihnachten ist traditionell durch ein hohes Altpapieraufkommen gekennzeichnet. Dies wird auch für Anfang 2023 erwartet, selbst bei einer konjunkturbedingten Kaufzurückhaltung der Endverbraucher.

Den vollständigen Artikel und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Unsere Premium-Abonnenten können bereits online auf den Preisspiegel zugreifen. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -
- Anzeige -