Metal Packaging Europe mit neuer Ökobilanz für Metallverpackungen

Eine vom europäischen Dachverband der Metallverpackungsindustrie Metal Packaging Europe (MPE) vorgelegte Ökobilanz belegt einen deutlichen Rückgang von Treibhausgasemissionen.

Die erhobenen Daten beziehen sich auf das Jahr 2018 und decken den Lebenszyklus von in Europa hergestellten Metallverpackungen ab: von der Rohstoffgewinnung über die Herstellung bis zum Lebensende der Verpackungen. Die Ökobilanz umfasst Getränkedosen aus Aluminium, Lebensmitteldosen aus Weißblech und Aluminium, Aerosoldosen aus Weißblech sowie chemisch-technische Verpackungen, Promotionsverpackungen und Verschlüsse aus Weißblech.

Wie es heißt, zeige der Vergleich mit früheren Ökobilanzen einen signifikanten Rückgang von Treibhausgasemissionen. Die Untersuchung unterstreiche damit die Entschlossenheit der Branche, Kohlenstoffemissionen zu senken sowie Produktion und CO2-Fußabdruck zu entkoppeln.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -