VDMA: „Sanktionen erfassen weite Teile des Maschinen- und Anlagenbaus“

Die neuen Lieferverbote für diverse Güter nach Russland erfassen weite Teile des europäischen Maschinen- und Anlagenbaus und Exporte im Wert von mehreren hundert Millionen Euro.

Dies berichtet der Hauptgeschäftsführer des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) Thilo Brodtmann in einem Statement zu den aktuellen Sanktionen im Kontext des Ukraine-Krieges.

An erster Stelle stehe aber die Sorge um das Wohl der Menschen in der Ukraine. Daraus ergebe sich auch die Herausforderung, mit wirksamen und konsequenten Sanktionen zu einem Ende der Gewalt beizutragen.

Den vollständigen Artikel und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -