Interview mit PepsiCo: Geplanter Bedarf an rPET ab 2021 soll Recyclingbranche zu Investitionen motivieren

Der Lebensmittel- und Getränkekonzern PepsiCo plant, künftig in Deutschland, Österreich und der Schweiz nur noch Einweg-PET-Flaschen zu verwenden, die aus 100 Prozent rPET bestehen.

Im EUWID-Interview sprach Archana Jagannathan, PepsiCo Senior Director for Packaging Sustainability in Europe, unter anderem über den aktuellen Kunststoffrecyclingmarkt und führte aus, warum es eine Mindesteinsatzquote für Kunststoffrezyklate braucht.

Das vollständige Interview lesen Abonnenten unseres Premium-Angebotes hier online:

news/markt/adfadfdf/

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -