Coca-Cola nimmt verlagerte PET-Abfülllinie am Standort Karlsruhe in Betrieb

Coca-Cola Europacific Partners Deutschland (CCEP DE) wird die Kapazität am Standort Karlsruhe mit der aus Liederbach verlagerten Abfüllstraße deutlich steigern.

Künftig können jetzt knapp 2,5 Mio Flaschen in der Woche den Karlsruher Standort verlassen. Die PET-Abfülllinie für 1,25-l-Einwegflaschen stammt aus dem Werk Liederbach, für das der Konzern keine Wachstumsoptionen mehr gesehen hatte.

Zu dem Maßnahmenpaket gehörte auch der Produktionsausbau der bestehenden Dosenlinie, die ab sofort rund um die Uhr produziert und stündlich bis zu 120.000 Dosen abfüllt.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -