|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Aluflexpack plant Börsengang und will 140 Millionen Euro in den Aufbau neuer Kapazitäten investieren

06.06.2019 − 

Der Schweizer Hersteller von Aluminiumverpackungen Aluflexpack AG, Reinach, will rund 140 Mio € in den Ausbau der Produktionskapazitäten in Europa, in die Automatisierung der Produktion und in zielgerichtete Unternehmenskäufe in Asien, Europa, Ost- und Nordafrika sowie in Nordamerika investieren.

Dabei sollen rund 30 Mio € in die Erweiterung bestehender Produktionskapazitäten für „Stand-Up-Pouches“ am Produktionsstandort Umag im Norden von Kroatien investiert werden. Weitere 30 Mio € möchte der Hersteller in zusätzliche Kapazitäten an den übrigen Produktionsstandorten sowie punktuell in Effizienz- und Automatisierungseinrichtungen investieren.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten. Die Ausgabe 22 von EUWID Verpackung ist am 31. Mai erschienen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Heinzel Group nimmt neue Papiermaschine im Werk Pöls in Betrieb

Friedrich Freund vor der Insolvenz gerettet  − vor