|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Armando Alvarez erwirbt spanische Envaflex

17.05.2018 − 

Die spanische Armando Alvarez-Gruppe, Aspla-Plásticos Espanoles/Torrelavega, übernimmt zu 100 % die ebenfalls spanische Envaflex, ein Familienunternehmen mit Sitz in Utebo.

Eine entsprechende Vereinbarung sei Mitte April unterzeichnet worden, gibt Armando Alvarez bekannt. Envaflex bedruckt und laminiert flexible Kunststoffverpackungen vor allem für Lebensmittel. Mit dem Abschluss der Transaktion rechnen die Beteiligten innerhalb von zwei Monaten nach Vertragsunterzeichnung.

Im Jahr 2017 erwirtschaftete Envaflex mit 100 Beschäftigten einen Umsatz von 25 Mio €.

Armando Alvarez ist Hersteller von flexiblen Verpackungen, Kunststoffbehältern, Agrarfolien und Geomembranen. Das Unternehmen erzielte nach eigenen Angaben 2017 einen konsolidierten Umsatz von 915 Mio €.

 

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.
Die Ausgabe 19 von EUWID Verpackung ist am 11. Mai erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Verpackung kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Klöckner Pentaplast erweitert Pharmakapazität im brasilianischen Werk Cotia

Standortentscheidung gefallen:Progroup baut neue Papierfabrik in Sandersdorf-Brehna  − vor