|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Baden Board leitet Schutzschirmverfahren ein

28.11.2019 − 

Für die Baden Board GmbH mit Standorten in Gernsbach und Weisenbach wurde zum 27. November ein förmliches Schutzschirmverfahren beim Amtsgericht Baden-Baden eröffnet.

Das Ziel des Verfahrens ist, wie aus einer Mitteilung des Karton- und Verpackungsherstellers hervorgeht, die Bereinigung der Bilanz bzw. die Befreiung von Altverbindlichkeiten, um die Leistungsfähigkeit der beiden Standorte zu verbessern. Baden Board rechnet nach eigener Aussage mit einer Beendigung des Verfahrens im zweiten Quartal 2020.

Das operative Geschäft laufe ohne Einschränkungen unter der Führung der beiden Geschäftsführer Robert Ferstl und Stefan Böll weiter. Kundenbedarfe würden bedient.

Den Artikel und weitere Themen lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Schumacher Packaging: BMU fördert Druckkonzept für Wellpappe

PET-Verpackungen: Logoplaste kauft Masterchem  − vor