|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Baden Board wird Schutzschirmverfahren im Mai beenden

23.04.2020 − 

Die Baden Board GmbH mit Werken in Gernsbach und Weisenbach kann das laufende Schutzschirmverfahren im Mai beenden.

Die Produktion in beiden Betriebsteilen – Karton und Verpackung – laufe auf Hochtouren, die Auftragsbücher seien voll, heißt es gegenüber EUWID. Auch die Nachfrage nach Graskarton, dessen Produktion vor rund einem Jahr in größerem Umfang gestartet wurde, sei unverändert hoch. Diese Faktoren legen dem Unternehmen zufolge den Grundstein, um nach Abschluss des Verfahrens mit Partnern in Gespräche zur Finanzierung anstehender Investitionsprojekte einzusteigen. Bereits im Februar erklärte Baden Board, dass „erhebliche Investitionen in die Produktionsanlagen“ gewährleistet werden sollen.  

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Palurec: Richtfest ohne Öffentlichkeit, aber Bau im Plan

Leuchtturmprojekte der Deutschen Energie-Agentur: Drei Verpackungsunternehmen sind dabei  − vor