|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Bosch will sich vom Geschäft mit Verpackungsmaschinen trennen

29.06.2018 − 

Die Robert Bosch GmbH, Stuttgart, hat jetzt offiziell erklärt, nach einem Käufer für das Geschäft mit Verpackungsmaschinen (PA) zu suchen.

Die Entscheidung betrifft, wie aus einer Mitteilung des Unternehmens hervorgeht, die bereiche Pharma und Food des Geschäftsbereichs Packaging Technology mit Sitz in Waiblingen.

Im Hinblick der Fokussierung der Bosch-Gruppe auf die erforderliche Transformation, haben sich innerhalb von Bosch keine unternehmerisch und technologisch ausreichend relevanten Synergien, und damit Perspektiven für die Zukunft des Bereiches bei Bosch, ergeben, so das Unternehmen. Deswegen gehöre die Verpackungstechnik nicht zum Kerngeschäft des Konzerns.Der Geschäftsbereich Packaging beschäftigt laut Bosch aktuell 6.100 Mitarbeiter weltweit.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.
Die Ausgabe 26 von EUWID Verpackung ist am 29. Juni erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Verpackung kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Tata Steel und thyssenkrupp besiegeln Zusammenschluss der europäischen Stahlaktivitäten

Stora Enso prüft Umrüstung von zwei PM auf Karton und Kraftliner  − vor