|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Brand beim Stahlfasshersteller SL Packaging

21.07.2020 − 

Beim Stahlfassproduzenten SL Packaging GmbH ist es am 13. Juli zu einem Brand des Trockenofens am Hauptsitz in Herford gekommen.

Die Ursache für das Feuer sei Anfang der KW 30 noch immer ungeklärt, sagte ein Vertreter des Unternehmens auf Anfrage. Der Fassproduzent rechnet mit einem Schaden in Millionenhöhe. Bis auf weiteres fällt damit den Angaben zufolge die gesamte Produktion von Stahlblechverpackungen aus. Zu dem Portfolio von SL Packaging zählen Spund- und Deckelfässer sowie Kombifässer.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Sappi Alfeld: PM 3 läuft wieder

Rovema übernimmt Hassia India  − vor