|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Britischer Kaffeehändler zahlt Prämie für Pappbecherabfall

14.05.2018 − 

Der britische Betreiber zahlreicher Kaffeehäuser Costa Coffee hat sich verpflichtet, bis 2020 jährlich bis zu einer halben Milliarde Einweg-Kaffeebecher zu recyceln.

Um sicherzustellen, dass genügend Becher für die Wiederverwertung geliefert werden, zahlt das Unternehmen im Rahmen einer Partnerschaft mit fünf nationalen Entsorgungsunternehmen eine Prämie von 70 £ (80 €) pro Tonne für Becher. Die Partner sind Veolia, Biffa, Suez und Grundon sowie die Gewerbeabfallwirtschaft First Mile. Laut Costa liegt der aktuelle Preis für Becher bei etwa 50 £, was bedeutet, dass kooperierende Abfallunternehmen kumuliert durchschnittlich 120 £/t erhalten würden.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.
Die Ausgabe 19 von EUWID Verpackung ist am 11. Mai erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Verpackung kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Bobst weiht Werk in China ein

Henkel definiert Nachhaltigkeitsziele für Verpackungen  − vor