|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Caffè Latte: Emmi setzt bei Verpackungen auf chemisch recyceltes Material

30.08.2021 − 

Das schweizerische Molkereiunternehmen Emmi bietet seine gekühlten Caffè Latte Produkte ab September in einem Kunststoffbecher an, der 30 % Material aus dem chemischen Recycling enthält.

Der Lieferant des Rohstoffs für die Verpackung ist der Kunststoffhersteller Borealis, der das chemisch reyclelte Polypropylen (PP) unter dem Markennamen Borcycle anbietet. Bei dem Hersteller der Verpackung handelt es sich um Greiner Packaging, die bereits mehrere Produkte mit Material aus diesem Recyclingkreislauf für den Lebensmittelbereich in den Markt gebracht haben.

Die Technologie zur Rückgewinnung von Polypropylen sei neu, heißt es, und Greiner Packaging und Borealis nehmen eine führende Rolle in der Entwicklung ein. Derzeit stehen nur begrenzte Mengen an chemisch recyceltem PP zur Verfügung. Emmi gehört zu den wenigen Lebensmittelherstellern, die sich durch frühzeitige Unterstützung und langjährige Zusammenarbeit mit den Entwicklungspartnern einen Anteil am recyceltem PP-Kunststoff gesichert haben. Wie es heißt, will Emmi zukünftig rund 100 jato Kunststoff aus recyceltem Material beziehen.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Klingele weitet seine Aktivitäten in Westafrika aus

NatureWorks: Entscheidung für PLA-Standort in Thailand gefallen  − vor