|  
Unternehmen» weitere Meldungen

CCL Industries übernimmt Checkpoint Systems

03.03.2016 − 

CCL Industries, Toronto/Kanada, kauft Checkpoint Systems für 556 Mio kan$.

CCL Industries will für ca. 556 Mio kan$ (380 Mio €) den Anbieter von Smart-Label-Lösungen für die Bekleidungsindustrie und den Handel Checkpoint Systems übernehmen. Das Unternehmen betreibt Niederlassungen in 29 Ländern, u.a. 21 Werke, und hat 2015 (27. September) einen Umsatz von 820 Mio kan$ und ein angepasstes EBIDTA (vor Synergien) von 83 Mio kan$ erzielt.

Checkpoint Systems soll künftig als neuer Bereich unter dem Dach von CCL tätig sein und sich weiterhin auf Smart-Label-Technologien konzentrieren.

Die Transaktion soll im Laufe des Jahres 2016 abgeschlossen werden und unterliegt noch bestimmten Bedingungen, z.B. der Zustimmung der Checkpoint-Aktionäre und der Kartellbehörden.

Mit der Akquisition will CCL seine Position bei technologieorientierten Etikettier- und Smart-Label-Technologien ausbauen. Zudem wird die geografische Reichweite, speziell in Asien, gestärkt.

 

 

 

Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.
Die Ausgabe 8/2016 von EUWID Verpackung ist am 25. Februar erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Verpackung kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Corbion startet PLA-Werk 2018 und erhöht Milchsäure-Kapazität

Kunstofftüten: Buchhändler sehen Online-Handel in der Pflicht  − vor