|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Chemisches Recycling: Neu gegründetes Konsortium will Verfahren von BP vorantreiben

02.01.2020 − 

Unternehmen, die in der gesamten Wertschöpfungskette von Polyesterverpackungen tätig sind - einschließlich Unternehmen, die sich mit der Herstellung, Verwendung, Sammlung und dem Recycling von Kunststoffverpackungen aus Polyethylenterephthalat (PET) befassen – haben Ende 2019 die Gründung eines neuen Konsortiums bekannt gegeben.

Das Konsortium will dazu beitragen, das Problem mit Kunststoffabfällen zu mindern, indem die Kommerzialisierung der Recyclingtechnologie von BP vorangetrieben wird. Bei dem Verfahren BP Infinia handelt es sich um ein chemisches Recyclingverfahren, das schwer zu recycelnde Kunststoffverpackungen wie bunte Flaschen oder schwarze Schalen im Depolymerisationsverfahren wieder nutzbar macht. Unter anderem gehören dem Konsortium die Unternehmen ALPLA, Britvic, Danone und Unilever an sowie Remondis und BP.

Den vollständingen Artikel und weitere Themen lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Verschlusshersteller closurelogic an Guala Closures Group verkauft

Trivium Packaging und Ausnutria investieren in Dosenwerk für Babynahrung  − vor