|  

Chep Österreich investiert in das Service Center Wien

12.04.2019 − 

Die Chep Österreich GmbH hat ihr Service Center in Hof am Leithaberge ausgebaut. Der Dienstleister investierte nach eigener Aussage einen einstelligen Millionenbetrag in die Automatisierung der Paletteninspektion und -reparatur.

Ziel war die Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Service-Centers. Der vollautomatisierte Standort nahm Anfang 2019 den Betrieb auf. Durch den Einsatz von Robotik will Chep zum einen dauerhaft Standards bei Leistung und Regelkonformität sicherstellen. Zum anderen war eine Prozessoptimierung notwendig, erklärt der Poolingdienstleister, um der wachsenden Nachfrage nach den Ladungsträgern zu begegnen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten. Die Ausgabe 15 von EUWID Verpackung ist am 5. April erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Yaskawa nimmt Roboterproduktion in Slowenien offiziell in Betrieb

Axxum übernimmt akf siemers Unternehmensgruppe  − vor