|  

EUWID-Marktbericht Hülsenkarton: Mehrfach werden keine Preise für bestätigte Mengen abgegeben

08.04.2021 − 

Im Verlauf des 1. Quartals ist es auf dem Markt für Hülsen und Hülsenkarton zu deutlichen Preisanpassungen gekommen.

Einige Unternehmen mussten bereits im Januar leichtere Anpassungen hinnehmen, das Gros folgte im Februar und ein weiterer Schritt im März. Ersten Angaben der EUWID-Gesprächspartner zufolge könnte sich die Entwicklung im April noch fortsetzen.

Die Lieferzeiten reichen derzeit bis in den Mai und Auftragsmengen werden nicht von allen Herstellern in voller Höhe bestätigt. Zudem sind einige Kartonfabriken nicht bereit, für die Lieferungen im Mai Preise abzugeben.

Der vollständige Bericht zum deutschen Markt für Hülsenkarton steht EUWID-Lesern bereits heute zur Verfügung und erscheint im Anschluss in der Printausgabe EUWID Verpackung 14/2021.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − SUPD-Leitlinien: Papierindustrie für Schwellenwert beim Kunststoff-Anteil faserbasierter Verpackungen

Papier- und Pappemarkt Deutschland: Preiskapriolen sorgen für Unruhe in den Papiermärkten  − vor