|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Erste Ergebnisse zeigen: PET-Mehrweg auch für sensible Produkte wie Saft und Milch geeignet

01.09.2021 − 

Getränke in PET-Mehrweg-Gebinden sind derzeit im Getränkesegment eher unterrepräsentiert.

Der Maschinen- und Anlagenbauer Krones und der Verpackungshersteller Alpla haben sich daher partnerschaftlich im Rahmen eines Forschungsprojekts damit beschäftigt, ob diese Verpackungslösung in mehr Bereichen zum Einsatz kommen kann als bisher. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse haben die Kooperationspartner ein Mehrweg-PET-Gebinde entwickelt, das selbst sensiblen Produkten wie Saft und Milch in der Kühlkette den nötigen Schutz bieten kann.

Die Untersuchungen tragen der Entwicklung Rechnung, dass immer mehr gesetzliche Vorgaben greifen, freiwillige Klimaziele von Unternehmen gesteckt werden und das Umweltbewusstsein der Verbraucher steigt. Bei all diesen Ansätzen finde das Mehrweggebinde aus PET zu wenig Berücksichtigung, so die Unternehmern.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − RKW investiert in Recycling und Produktionskapazitäten für Industrieverpackungen

Nach Verkauf an KPS: Weißblechgeschäft von Crown in Europa firmiert künftig unter Eviosys  − vor