|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Fasergussverpackungen: Papacks erweitert Standorte in Thüringen und den Niederlanden

09.12.2021 − 

Die Papacks Sales GmbH erweitert ihren im März 2021 in Betrieb genommenen, neuen Standort für Fasergussverpackungen in Arnstadt.

Wie der EUWID erfahren hat, investiert Papacks dort rund 13 Mio € für den Bau seiner „Gigafactory 2“, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur „Gigafactory 1“ befinden wird. Zu den aktuell in Arnstadt gefertigten Faserguss-Produkten zählen unter anderem Inlays für Adventskalender und Produktverpackungen, Pharmaverpackungen wie Trays sowie Nachoschalen für Kinos und Refill Caps für die Kosmetik- oder Lebensmittelindustrie. Neben dem gesamten Sortiment der Gigafactory 1 soll in dem neuen, angrenzenden Werk auch die jüngst von Papacks entwickelte Papierflasche (Papacks Fiber Bottle) hergestellt werden.

Darüber hinaus plant das Unternehmen, den Maschinenpark im Papacks-Werk in Appingedam aufzustocken. Hier ist eine weitere Investition von 5 Mio € vorgesehen.

Weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Hamburger Containerboard kündigt 50 € Preiserhöhung für gestrichene weiße Wellpappenrohpapiere ab Januar an

31. Dresdner Verpackungstage setzten Schwerpunkte auf Recycling und Kreislaufwirtschaft  − vor