|  

FINAT: Bedarf an Haftmaterial legt nach schwachem Start im zweiten Quartal deutlich zu

15.09.2021 − 

Nach einem recht verhaltenen Start ins Jahr 2021 hat sich die Nachfrage nach Haftmaterial in Europa im zweiten Quartal steil nach oben bewegt.

Laut den Angaben des europäischen Etikettenverbands FINAT stieg der Verbrauch gegenüber dem zweiten Quartal 2020 um 9,3 %. Die starke Nachfrage im Frühjahr 2021 gehe mit der generellen wirtschaftlichen Erholung in Europa einher. 

Im Gegensatz zum Vorjahr wurde das Wachstum im zweiten Quartal 2021 von einer Bedarfssteigerung beim Rollenmaterial für Papieretiketten um 14,6 % angeführt. Rollenmaterial für Folienetiketten musste dagegen einen Rückgang um 4,2 % hinnehmen. Der steigende Verbrauch an Rollenmaterial für Papieretiketten habe sich bereits im ersten Quartal dieses Jahres abgezeichnet – zu einem Zeitpunkt, als Berichte von einer zunehmenden Knappheit an Papier die Runde machten.

Den ausführlichen Bericht sowie weitere Artikel zum Thema Etiketten lesen Abonnenten in der nächsten Ausgabe von EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Papier- und Pappemarkt Deutschland: Preise für AP-Packpapiere steigen weiter

IK: Mitgliedsunternehmen befürworten Steigerung des Rezyklatanteils in Kunststoffverpackungen  − vor