|  
Unternehmen» weitere Meldungen

FINAT-Radar: Pandemie forciert den Wunsch nach krisenfesten Lieferketten für Etiketten

23.03.2021 − 

Markenartikelhersteller und andere Etikettenanwender legen angesichts der Corona-Pandemie zunehmend Wert auf verlässliche und krisensichere Lieferketten.

Laut dem jüngsten „FINAT Radar Brand Owner Survey“ waren noch im vergangenen Jahr lediglich 7 % der befragten Unternehmen der Ansicht, dass ihre Etikettenzulieferer über mehr als einen Produktionsstandort verfügen sollten. Ein Jahr später sprechen sich bereits 25 % dafür aus.

Einher geht dieser Trend laut dem europäischen Verband der Hersteller von Selbstklebeetiketten FINAT mit einem wachsenden Interesse an Digitaldruckmaschinen für Etiketten. Selbst auf dem Höhepunkt der Lockdown-Maßnahmen hätten lediglich 7 % der Unternehmen ihre Ausgaben in diesem Bereich zurückgefahren. Jedes Dritte Unternehmen sehe die Ereignisse im Coronajahr 2020 als einen Anlass, verstärkt auf digital gedruckte Labels zu setzen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Palm: Papiermaschine 5 geht im zweiten Quartal in die Anlaufphase

Heimkompostierbare Kunststoffverpackungen: Mars und Danimer starten Zusammenarbeit  − vor