|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Gespräche zwischen thyssenkrupp und Liberty Steel beendet

18.02.2021 − 

Die Gespräche zwischen der thyssenkrupp AG und der britischen Liberty Steel Group über den Erwerb von thyssenkrupp Steel Europe sind beendet.

Laut thyssenkrupp wird eine Veräußerung der europäischen Stahlsparte an Liberty nicht zustande kommen. Zur Begründung heißt es, die Vorstellungen über Unternehmenswert und Struktur der Transaktion hätten am Ende weit auseinander gelegen.

Liberty hatte am 16. Oktober 2020 ein nicht-bindendes, indikatives Angebot für den Kauf der europäischen Stahlsparte von thyssenkrupp abgegeben. Die Sparte umfasst auch die thyssenkrupp Rasselstein GmbH, den weltweit größten Standort für die Produktion von Verpackungsstahl.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Paccor baut Produktionskapazitäten aus

Hülsenkarton: Europäische Produzenten verzeichnen eine hohe Nachfrage und volle Auftragsbücher  − vor