|  

Hermes, DHL und DPD rechnen mit Rekordmengen bei Paketen zu Weihnachten

17.11.2020 − 

Die Paketdienstleister DHL Express, Hermes und DPD rechnen aufgrund des durch die Corona-Krise gestiegenen Onlinehandels mit einer Paketflut im nun laufenden Jahresendgeschäft.

Für erste starke Zuwächse dürften zudem Black Friday & Cyber Monday (27. und 30. November) sorgen. Zur Vorbereitung auf das Jahresendgeschäft hat DHL Express nach eigener Aussage weltweit über 10.000 neue Mitarbeiter eingestellt. Hermes geht vom "mengenstärksten Weihnachten aller Zeiten" aus und rechnet von Oktober bis Dezember mit rund 120 Millionen Sendungen. Im Vergleich zum Vorjahr erwartet DPD im diesjährigen Weihnachtsgeschäft einen Volumenzuwachs von rund 20 %.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Antares Vision übernimmt Adents High Tech

Gebhardt erhält Auftrag für Verpackungsbereich von flaconi  − vor