|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Leipa: Nach Schaden an der Papiermaschine 5 nur reduzierte Produktion möglich

21.04.2021 − 

Bei der Leipa Group GmbH, Schwedt, kam es zu einem technischen Defekt in der Stoffaufbereitung der PM 5. Dadurch sei nur eine reduzierte Produktion von Wellpappenrohpapieren möglich.

Wie das Unternehmen gegenüber EUWID mitteilt, musste die PM 5 aufgrund des Schadens am 10. April abgestellt werden. Der Defekt, der sich zeigte, war größer als in den Anfängen angenommen worden war. Ein Regelbetrieb im laufenden Monat scheint derzeit ausgeschlossen.

Die Anlage kann im Normalbetrieb 450.000 jato ungestrichenen White Top Testliner produzieren.

Die ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Smurfit Kappa baut Kapazität von AP-Packpapieren in Hoya aus

Capri-Sun künftig mit Trinkhalmen aus Papier  − vor