|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Mayr-Melnhof verkauft die Werke Baiersbronn und Eerbeek

23.06.2021 − 

Die Mayr-Melnhof Gruppe veräußert die beiden Werke in Deutschland und den Niederlanden an das Investmentunternehmen Oaktree zu einem Eigenkapitalwert von 104,6 Mio € zzgl. Nettoverschuldung.

Die Werke Baiersbronn und Eerbeek verfügen über je eine Kartonmaschine mit einer kumulierten Jahreskapazität von 245.000 t Frischfaserkarton. An den Standorten sind insgesamt 400 Mitarbeiter beschäftigt, der Umsatz lag 2020 bei 195 Mio €.

Mayr-Melnhof erwartet, dass die Transaktion im dritten Quartal 2021 abgeschlossen sein wird. Noch benötigt der Schritt unterschiedliche behördliche Genehmigungen, auch in Bezug auf die jüngsten Akquisitionen von Mayr-Melnhof. 

"Wir freuen uns über den Erwerb der beiden Frischfaserkartonwerke, in die wir zusätzliches Kapital zur Stärkung der Standorte investieren werden. Im Laufe der Jahre haben wir erfolgreich in mehrere Verpackungserzeuger in Europa investiert und glauben, dass der FBB-Markt attraktive zukünftige Wachstums- und Innovationsmöglichkeiten bietet", sagt Hermann T. Dambach, Managing Director, European Principal Group, Oaktree.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Progroup: Papiermaschine in Sandersdorf-Brehna hat Produktion wieder aufgenommen

Graham neuer President von Metal Packaging Europe  − vor