|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Papier statt Karton: McDonald's testet an mehreren Standorten ein neues Verpackungskonzept

03.08.2021 − 

McDonald’s Deutschland geht den nächsten Schritt auf seiner 2019 veröffentlichten Verpackungs-Roadmap. Ziel sei es, dass weniger Kunststoffe eingesetzt und Verpackungsabfälle reduziert werden.

In 30 deutschen Restaurants testet das Unternehmen ab sofort das Verpacken der meisten seiner Produkte in dünnes Wickelpapier statt in Faltschachteln. Die Testphase läuft zunächst bis Ende September. Vor Ort haben die Gäste die Möglichkeit, Feedback zur neuen Verpackung zu geben.

Sollte der Test positiv verlaufen, könnte das neue Verpackungskonzept schon bald in allen deutschen Restaurants ausgerollt werden. Pro Produkt können durch diese Maßnahme im Durchschnitt 70 % Verpackungsmaterial eingespart werden, heißt es.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Vöslauer nutzt Tethered Caps von Alpla bereits seit diesem Frühjahr

Paprec und Veolia konkurrieren um UPM-Werk Chapelle Darblay  − vor