|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Mehrheitsanteile von Logoplaste gehen für rund 1,4 Milliarden Euro an kanadischen Pensionsfonds

02.03.2021 − 

Der portugiesische Hersteller von formgebundenen Kunststoffverpackungen Logoplaste hat einen neuen Anteilseigner gefunden.

Der Verpackungshersteller – seit 2016 mit rund 60 % im Besitz der international tätigen The Carlyle Group – wird mehrheitlich an den kanadischen Investor und Pensionsfonds Ontario Teacher’s Pension Plan Board übergehen. Auf Anfrage des EUWID teilte eine Sprecherin von Logoplaste mit, dass sich die Übernahmesumme auf rund 1,4 Mrd € belaufen soll. Die bisherigen Logoplaste-Aktionäre Filipe de Botton und Alexandre Relvas werden ihren Anteil von ca. 40 % am Unternehmen halten, heißt es. Die Transaktion unterliegt den üblichen behördlichen Genehmigungen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Europa: GPI wird Verfügbarkeit faserbasierter Foodtrays deutlich ausbauen

Mondi nimmt Papiermaschine für Kraft White Top in Ružomberok in Betrieb  − vor