|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Metsä: Frischfaserkarton mit ökologischen Vorteilen gegenüber Recyclingqualitäten

01.04.2021 − 

Umweltbewusstsein ist für Verbraucher von zunehmender Bedeutung und führt zu einem veränderten Verhalten.

Dabei stehen die Umweltauswirkungen von Produkten zunehmend im Fokus. Auch Verpackungen und ihre Auswirkungen werden kritisch hinterfragt. Konsumenten nehmen dabei oft an, dass Verpackungen aus recycelten Materialien die nachhaltigere Wahl sind - das entspricht jedoch in vielerlei Hinsicht nicht immer den Tatsachen, so die Metsä Group mit Hauptsitz im finnischen Espoo. 

Für Verbraucher sei es jedoch schwierig, die konkrete Umweltbelastung oder etwa den CO2-Fußabdruck einer Verpackung zu durchschauen. Denn hierbei müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden, beispielsweise das Gewicht. Häufig sind Verpackungen aus Frischfaserkarton leichter als entsprechende Kartonqualitäten aus Recyclingfasern. Hersteller müssten mehr Recyclingfasern einsetzen, um die erforderlichen Festigkeitseigenschaften einer Verpackung zu erreichen.

Dabei könne das Gewicht einer Verpackung aus Recyclingfasern doppelt so hoch sein wie das Gewicht einer Verpackung aus Frischfaser, heißt es weiter. Dies habe einen großen Einfluss auf die CO2-Bilanz.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Klingele übernimmt von IP das Wellpappewerk auf Guadeloupe

Paccor stärkt sich mit Übernahme von Miko Pac  − vor