|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Mondi nimmt Verpackungspapiermaschine in Ruzomberok etwas später in Betrieb

21.08.2020 − 

Um besser für die Auswirkungen der Pandemie vorbereitet zu sein, hatte Mondi die Investitionsausgaben für das Jahr 2020 nach unten revidiert.

Im ersten Halbjahr hat Mondi 336 Mio € investiert und geht davon im gesamten Jahr zwischen 600 und 650 Mio € auszugeben. Ursprünglich waren für das Jahr 2020 Investitionsausgaben in Höhe von 700-800 Mio € eingeplant.

An den Investitionsprojekten hält Mondi aber weiter fest, wenn auch es zu Verspätungen in der Realisierung einiger Projekte kommen wird. So mussten im zweiten Quartal die Arbeiten an der neuen Papiermaschine im slowakischen Werk Ruzomberok verlangsamt werden und die Inbetriebnahme der 300.000 jato starken PM für die Produktion von Kraft Top White wurde vom Ende 2020 ins erste Halbjahr 2021 verschoben.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Sibur beginnt mit Bau des neuen Polyolefin-Großkomplexes: Ausstoß von 2,7 Millionen jato anvisiert

ElvalHalcor nimmt Walz-Kapazitäten am Standort Oinofyta in Betrieb  − vor