|  
Unternehmen» weitere Meldungen

O-I plant weitere Wanne am Standort Holzminden

11.09.2019 − 

Der US-amerikanische Glaskonzern O-I, Perrysburgh/Ohio, plant im deutschen Werk in Holzminden den Bau einer neuen Glaswanne.

Das Unternehmen kündigte im letzten Monat erstmals Pläne für die neue Glasschmelze an, die laut dem Konzern "auf moderner, innovativer Technologie basiere". Die Wanne, die auf der sogenannten MAGMA-Technologie des Unternehmens aufbaue, werde mit einer neuen, flexiblen Produktionslinie gekoppelt. O-I plant mit dem Bau den ersten Einsatz dieses Konzepts in Europa in dem niedersächsischen Werk. Die beiden bestehenden Wannen am Standort werden fortgeführt, die neue Wanne soll ergänzend aufgebaut werden, heißt es gegenüber EUWID.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Wiegand: Neue Wanne in Ernstthal in Betrieb

Baden Board wechselt Eigentümer  − vor