|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Papier Karl: Neue Wellpappenanlage läuft seit dem Frühjahr

06.10.2021 − 

Mitten in der Pandemie und unbeobachtet vom Wettbewerb hat die Papier Karl GmbH & Co. Vertriebs KG am Unternehmenssitz in Wörth/Landkreis Erding eine Wellpappenanlage installiert, die im Frühjahr 2021 den Betrieb aufgenommen hat.

Wie sich im Gespräch mit dem EUWID zeigt, war die WPA aber nur ein Teil der Gesamtinvestition, die den Kauf eines Geländes, den Bau einer neuen 22.000 qm großen Halle sowie die Errichtung des Maschinenparks beinhaltet hat. Für Papier Karl ist es nicht der erste Erweiterungsbau: seit 2007 hat sich der Standort inzwischen sechs Mal vergrößert, erklärte Robert Karl.

Mit der Investition in die WPA wechselt das Unternehmen von einem traditionellen Produzenten von Wellpappeverpackungen hin zu einem Hersteller der Wellpappe selbst.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Fachpack-Nachlese: Barrierepapiere und -karton: Wasserlösliche Dispersionen substituieren PE- Beschichtungen

Silgan übernimmt italienische Easytech Closures  − vor