|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Papresa plant Umbau von PM 5

24.09.2021 − 

Die PM 5 des spanischen Papierherstellers Papresa soll im ersten Quartal 2022 einem Umbau unterzogen werden.

Das Unternehmen bestätigte, dass die PM 5, die auf Zeitungsdruckpapier ausgelegt ist und über eine Kapazität von 135.000 jato verfügt, derzeit schon leichtere Fluting-Sorten und Liner auf Altpapierbasis produziert.

Nach dem Umbau wird sie vor allem leichtgewichtiges Fluting und Liner produzieren und laut des mit dem Umbau beauftragten Unternehmens Voith über eine Kapazität rund 200.000 jato verfügen.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Bio Valore World startet PLA-Produktion in Italien

Fiskeby tritt überraschend vom Kauf von Baden Board zurück  − vor