|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Pirlo schließt Verlagerung von Teilen der Dosenproduktion nach Söll ab

06.08.2020 − 

Der österreichische Hersteller von Metall- und Kunststoffverpackungen Pirlo hat die Verlagerung von Teilen seiner Produktion nach Söll bei Kufstein abgeschlossen.

Seit Juni befindet sich die Fertigung von zweiteiligen Dosen für unterschiedliche Füllgüter an dem neuen Standort. Die Dosen gehen vor allem an Kunden aus der Kosmetik- und der Pharmaindustrie sowie aus dem chemisch-technischen Bereich. Neben der Dosenfertigung wurden auch die komplette Verwaltung und die Stanzerei nach Söll verlagert. Der Standort beherbergt zudem den Werkzeugbau, die Abteilung für Automatisierung sowie den Online Shop.

In Verbindung mit dem Umzug hat das Unternehmen unter anderem sieben neue Pressen angeschafft. 

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Progroup nimmt PM3 Ende August in Betrieb

Faltschachtelhersteller Dot2Dot investiert in Danzig  − vor