|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Progroup nimmt PM3 Ende August in Betrieb

06.08.2020 − 

Die Gesamtinvestition in die Papierfabrik beläuft sich auf 465 Mio €.
 
Die Progroup wird die neue Papiermaschine in Sandersdorf-Brehna Ende August in Betrieb nehmen. Damit bleibt das Unternehmen im Zeitplan, der im Zuge des Richtfestes im vergangenen Jahr angekündigt worden ist.

Die Kapazität der neuen PM ist auf 750.000 t ausgelegt. Die Progroup steigert damit seine Wellpappenrohpapierproduktion von 1,1 auf rund 1,85 Mio jato. Die Produktion der 9,20 m breiten Anlage soll sich auf Wellstoff und Testliner in einem Grammaturbereich von 80 – 150 g konzentrieren. 

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − STI wird den Standort Grebenhain spätestens Ende des Jahres schließen

Pirlo schließt Verlagerung von Teilen der Dosenproduktion nach Söll ab  − vor