|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Ringmetall stärkt sich mit Übernahme von Nittel Halle im Segment Industrial Packaging

21.03.2019 − 

Die Münchner Ringmetall AG hat die Nittel Halle GmbH mit Sitz in Halle an der Saale übernommen und sich damit erneut im Geschäftsbereich Industrial Packaging gestärkt. Wie der Sprecher von Ringmetall, Ingo Middelmenne, auf Anfrage mitteilte, erfolgte die Übernahme zum 1. Januar 2019. Die Gesellschaft werde seit diesem Datum konsolidiert, sagte er.

Verkauft wurde Nittel von dem bisherigen Eigentümer beziehungsweise der Eigentümerfamilie. Über die Höhe des Kaufpreises haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Nittel fertigt den Angaben zufolge mehr als 4.000 verschiedene Arten von Innenhüllen für Industriefässer, insbesondere Rundbodensäcke und Form-Inliner. Neben dem Werk in Halle und einem Vertriebsstandort in Raunheim, hat Ringmetall auch die Anteile an den Auslandsgesellschaften von Nittel in Frankreich, den Niederlanden und Großbritannien übernommen.

 

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten. Die Ausgabe 11 von EUWID Verpackung ist am 15. März erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Alufolienhersteller Alufix muss Insolvenz anmelden

Schweizer PET-Rezyklate für 2019 bereits ausverkauft  − vor