|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Storopack rechnet für 2020 mit stabilem Umsatzniveau

22.06.2020 − 

Der deutsche Verpackungshersteller Storopack ist von den Auswirkungen und Maßnahmen der Corona-Pandemie zwar betroffen, sieht sich jedoch perspektivisch sicher positioniert. 

Das breite Produktportfolio des Unternehmens habe sich in Krisenzeiten als vorteilhaft erwiesen. Auch würden derzeit in der Medizin- und Lebensmittelbranche sowie im E-Commerce Schutzverpackungen dringend gebraucht. 

Der Umsatz des ersten Halbjahres 2020 soll den Erwartungen zufolge auf dem Niveau des Vorjahres liegen. Für die zweite Jahreshälfte rechnet Storopack mit keinen gravierenden Umsatzrückgängen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

­

zurück − Dieter Bergner wird CEO von Solidus Solutions

Coveris investiert in Produktionsanlagen  − vor