|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Tata Steel und SSAB führen Verkaufsgespräche

27.11.2020 − 

Tata Steel Europe, die europäische Tochter des indischen Stahlkonzerns Tata Steel, möchte sich von ihrem integrierten niederländischen Standort in IJmuiden trennen. Dieser ist u.a. auf die Produktion von Verpackungsstahl ausgerichtet.

Tata Steel Europe und der schwedische Konzern SSAB AB haben inzwischen bestätigt, dass sie sich in Gesprächen über einen möglichen Verkauf befinden. „Die Gespräche dauern an und haben bislang zu keinem Ergebnis geführt“, teilte SSAB am 13. November mit.

Neben Produkten für den Automobil-, Bau- und Maschinenbausektor produziert das Tata-Werk in IJmuiden diverse Verpackungsstahlgüten. Bei einem potenziellen Verkauf könnte auch das belgische Werk Duffel miteinbezogen werden, heißt es.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Drewsen baut Kapazitäten seiner PM5 aus

Heinz-Glas baut neues Werk in China und kündigt Neustart der Opalglas-Produktion an  − vor